Handbuch Ausstellungstheorie und -praxis

Böhlau Verlag, Wien 2013

Das Handbuch widmet sich Geschichten, Praxisfeldern und Diskursen in Museen und Ausstellungen. Aktuelle Handlungsformen aus dem Kunstfeld und dem kulturhistorischen Bereich werden vernetzt. Das Überblickswerk lässt Raum für Sidesteps, um Studierende und im Feld Tätige mit nicht kanonischem Museumswissen vertraut zu machen. Das kritische Glossar, ein Wörterbuch alternativer Wissensproduktion, bietet Orientierung in der aktuell boomenden Begriffsvielfalt.

Hg von schnittpunkt. Ausstellungstheorie & praxis
Herausgeberinnen: Martina Griesser-Stermscheg, Christine Haupt-Stummer, Renate Höllwart,
Beatrice Jaschke, Monika Sommer, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja

Lektorat: Kerstin Krenn | Bildredaktion: Renate Höllwart
Cover-Gestaltung: Evi Scheller | Übersetzung: Jeremiah Haidvogel

Gustav Klimt und Wien

Spaziergänge zu den Orten seines Wirkens

Metro Verlag , Wien 2012

Die Geschichte einer leidenschaftlichen Beziehung:
Gustav Klimt in Wien

„Nicht nur ein Kunstführer, sondern eine Aufforderung zu einem intellektuellen und emotionalen Abenteuer- neue Erkenntnisse aus der Forschung werden hier auf lebendige, fesselnde und zugleich leicht verständliche Weise vermittelt.“

Peter Vergo, University of Essex

Hg . Monika Sommer und Alexandra Steiner-Strauss

Gustav Klimt und Wien

educational turn

Handlungsräume der Kunst- und Kulturvermittlung

Verlag Turia + Kant, Wien 2012

Während in den letzten Jahren unter dem Schlagwort eines „educational turn“ im Kunstfeld zunehmend Schnittstellen zwischen Kunst und Pädagogik hergestellt wurden, hat sich international längst ein avanciertes Segment kritischer VermittlerInnen herausgebildet, die Vermittlung als emanzipatorische Praxis neu definieren. Sie arbeiten an Zwischenräumen, stellen Öffentlichkeiten her und verhandeln Wissensformen. Dabei verstehen sie Museen und Ausstellungen als Handlungsräume, in denen aktuelle Debatten geführt werden, performative Positionierungen und unerwartete Begegnungen stattfinden können. Der Sammelband präsentiert internationale Beiträge zum educational turn sowie zur kritischen Kunstvermittlung. Die Texte diskutieren Strategien und Handlungsfelder einer engagierten Praxis im Ausstellungsfeld zwischen Institution und Kritik, Machtverhältnissen und Möglichkeitsräumen.

Mit Beiträgen von: Büro trafo.K, Olivier Desvoignes, Claudia Ehgartner, Christian Gangl, Janna Graham, Marianne Guarino-Huet, Andreja Hribernik, Andrea Hubin, Claudia Hummel, Beatrice Jaschke, Ivan Jurica, Yoeri Meessen, Katharina Morawek, Carmen Mörsch, Sandra Ortmann, Rena Rädle, Irit Rogoff, Karin Schneider, Nora Sternfeld, Thea Unteregger, Adela Železnik.

Hg von schnittpunkt. Ausstellungstheorie & praxis Beatrice Jaschke und Nora Sternfeld
und Institute for Art Education Züricher Hochschule der Künste

Grafische Gestaltung: Renate Höllwart | Lektorat: Kerstin Krenn | Übersetzung: Jeremiah Haidvogel und Kerstin Krenn

Wer spricht? Autorität und Autorschaft in Ausstellungen

Verlag Turia + Kant, Wien 2005.

Wer bestimmt, was in Ausstellungen zur Sprache kommt, und was bleibt dabei unausgesprochen? Welche Botschaften werden vermittelt? Wie werden Texte und Erklärungen in Ausstellungen wahrgenommen? Sprache hat in Ausstellungen eine spezifische Macht: Raumtexte, Objektbeschriftungen, Führungen und audiovisuelle Medien stellen jene Kontexte her, die die Thesen von Ausstellungen erst nachvollziehbar machen. Sie scheinen allgemein gültig und evident, produzieren Wahrheitseffekte. Mit der Frage „Wer spricht?“ geht der erste Sammelband der schnittpunkt Schriftenreihe ausstellungstheorie & praxis der Definitionsmacht in Ausstellungen auf den Grund und nimmt darin implizite Ausschlüsse in den Blick. Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich Projekten und spezifischen Handlungsfeldern der Vermittlung ebenso wie den Möglichkeiten und Grenzen einer emanzipatorischen Vermittlungspraxis.

Mit Beiträgen von Martina Böse, Claudia Ehgartner, Andreas Hoffer, Renate Höllwart, Oliver Marchart, Charlotte Martinz-Turek, Stefan Nowotny, Rahel Puffert, Andreas Spiegl, Nora Sternfeld, Luisa Ziaja.

Hg. von schnittpunkt, Beatrice Jaschke, Charlotte Martinz-Turek, Nora Sternfeld
Lektorat: Gerhard Unterthurner